Biffy-Clyro-Photo-by-Patrick-Hoerdt-00029
Foto: Virgin Radio Rock / Patrick Hoerdt
Heitere Zofingen

Es wurde mächtig gerockt an der ersten Virgin Radio Rock Night

Auf dem bekannten Zofinger Hausberg sorgten Biffy Clyro, The BossHoss und Jack Slamer für einen rockigen Start in die Heitere Festivalwoche.

Auf dem Gelände des Heitere Open Air in Zofingen (AG) fand am Dienstag zum ersten Mal die Virgin Radio Rock Night statt. Trotz des zum Teil garstigen Wetters am Morgen fanden 4'000 Rockfans den Weg auf den Zofinger Hausberg. Und sie wurden nicht enttäuscht. Zwar gab es da und dort ein paar Regentropfen. Während der Konzerte blieb es aber trocken. Der Stimmung konnte das Wetter sowieso nichts ausmachen.

Den Anfang machten Jack Slamer aus Winterthur. Ein Festival zu eröffnen ist keine leichte Aufgabe. Die fünf Jungs erfüllten ihre Aufgabe aber souverän und sorgten dafür, dass der Heitere zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig gerockt wurde.

Schlag auf Schlag ging es rockig weiter mit The BossHoss. Die «glorreichen sieben des Rock» bewiesen, dass auch Cowboys so richtig rocken können. Viele Fans reisten nur wegen The BossHoss auf den Heitere. Es lohnte sich!

Höhepunkt des Abends war Biffy Clyro. Der Auftritt der Schottenrocker überzeugte das Publikum vollends. Viele Fans von Biffy Clyro reisten von weit her an (deutlich zu erkennen an ihren «BIFFY FUCKING CLYRO» T-Shirts), um ihre Lieblingsband auf dem Heitere live zu sehen. Dementsprechend laut sangen sie bei allen Songs mit. Die erste Virgin Radio Rock Night hätte nicht besser enden können.

Wir freuen uns auf dich im nächsten Jahr! Die nächste Ausgabe findet am 4. August 2020 statt. Merk dir den Termin schon mal vor!

Quelle: Virgin Radio Switzerland